Kinder zu Kassel geboren, reformiert.

0600601   N.N. (Sohn) † 13.02.1752.

0600602   Johann Bernhard, 24.08.1753, † Kassel 18.12.

1789. Kaufmann zu Kassel, ledig (in der Urkundensammlung der Familie ROCHOLL befindet sich von Johann Bernhard R'LL ein auf Pergamentpapier künstlerisch gezeichneter Lehrbrief, der von den Gildemeistern der Stadt und von seinem Vater ausgestellt ist und beurkundet, dass Johann Bernhard von Ostern 1768 bis 05.04.1773 die Handlung bei seinem Vater erlernt hat. – Diese Urkunde – siehe nebenstehendes Bild – befindet sich im Besitz von Hendrik ROCHOLL [15005000], Ur-Enkel von Richard ROCHOLL).

06006003   Maria, 04.12.1754, † Kassel 14.11.1764.

06006004   Anna Wilhelmina Catharina, 06.03.1758, Kassel 10.12.

1832; ⚭ (_) mit (_) Kleinhans, (_), † (_), Rat zu Kassel, Sohn des (_) – Kinder unbekannt.

06006005   Johanna Louise, 06.03.1758, † Kassel 30.04.1760.

06006006   Margaretha Elisabeth, 14.06.1760, † Kassel 21.06.1761.

0600600707004000 Adolph Wilhelm; ★  30.11.1761, † 03.02.1830.

06006008    Theodorus, 23.02.1764, † Kassel 26.02.1764.

Sth Bernhard ROCHOLL, Sohn des Adolph R'LL [05 003000] und seiner Gattin Christina geb. BRUDER. Bernhard war Kaufmann zu Kassel (ein ausführlicher Vertrag beurkundet, dass er am 09.03.1759 von der Witwe Dr. HOLLAND geb. BORDON ein Haus für 1.350 Reichstaler in Kassel in der Mittelstraße kaufte. – Sein Neffe Peter Benjamin ROCHOLL [07034000] bezeugte von ihm: „Mein treuer und mir unvergesslicher Onkel, Lehrer und Wohltäter, war ein Muster der Rechtschaffenheit, gelebt als ein Verehrer Gottes, gestorben als ein wahrer Christ.“).

EP Johanna Wilhelmina Catharina ROCHOLL, Tochter ds. Johannes ROCHOLL [05006000] u. gleich-zeitig die Cousine ihres Ehegatten; vgl. auch [06014000].

O600602 Johann Bernhards Lehrbrief sm.pn

NEXT

BACK

W@D

Datenspeicher.png

IVZ

W@B