Button
0800400_Friedrich_Rocholl.png

Friedrich Rocholl 
1794 – 1862 [08004000]

Sth Bernhard ☞Friedrich Theodor ROCHOLL, Sohn des Adolph Wilhelm ROCHOLL [07004000] u. dessen

Gattin aus II. Ehe Dorothea Mönnich. Friedrich war Kaufmann u. Grundeigentümer zu Kassel. Er nahm als Offizier am Befreiungskrieg teil und betätigte sich danach zunächst im väterlichen Geschäft und gründete später eine Essigfabrik. Im Jahr 1842 kaufte er (auch noch heute in Top-Innenstadtlage) das Grundstück Ecke Kölnische Straße / Spohrstraße zu Kassel.

Anm. zu 1) zu seinem Tod: Seine Nachkommen berichten über seinen Tod, dass, als er bei einem Abendschoppen in einer Wirtschaft saß, die Decke über ihn einstürzte und er dabei von einem Balken getroffen wurde. Nach 5 Tagen sei er an Gehirnerschütterung gestorben.

EP1 Wilhelmine ROCHOLL geb. MUTH, Tochter des Wilhelm Muth, Ökonom zu Lippoldsberg und seiner Gattin Marie Christine Henrici.

EP2 Johanna ROCHOLL geb. MUTH, (Schwester zu EP1, Friedrichs 1. Gattin)

EP3 Wilhelmine ROCHOLL geb. SCHRADER, Tochter des (_).

Anm. 2) zum Geburtsort der EP2:   In obiger Sth-Tabelle: In der Ausgabe der RADER ROCHOLL von 1938 hieß der Ort - vermutlich fälschlicher Weise - „Wandfred“. Es existiert allerdings in dieser Gegend der Ort „Wanfried“, welcher hier zugrunde gelegt wurde.

Kinder zKassel geboren, reformiert:

- aus 1. Ehe mit Wilhelmine MUTH:

08004001   N.N., †1830 

- aus 2. Ehe mit Johanna MUTH:

08004002►09002000 Carl Wilhelm Heinrich,  Kassel 06.07.1835, † Kassel 21.12.1865

- aus 3. Ehe mit Wilhelmine SCHRADER:

08004003   Caroline Henriette,  20.11.1846, † Sand (Landkreis Kassel) 10.01.1913, Lehrerin zu Kassel, ledig.

08004004   Elisabeth, 20.01.1851, † Kassel 28.11.1874, ledig.

 

NEXT

BACK

W@D

Datenspeicher.png

IVZ

W@B