Louis ROCHOLL berichtet über Marie:

„Neben den beiden Brüdern [0700701] und [0700702] war die Schwester die dritte im häuslichen Bunde. Wohl verraten es heute nach einem vielerregten, vielgeschäftigen Leben die Farbe und Falten der Großmutter nicht, aber es bekunden uns die Genossen ihrer Jugend mit beredterem Tone, welch ein blühend frisches, schönes Mädchen sie gewesen, mit Rosenwangen und dunklem Augenblau; dazu ein reiches Gemüt, ein lebhafter Geist, eine edle Bildung und eine allzeitige , von edlen Launen und Stimmungen freie Heiter-

Marie Hennecke geb. Rocholl 
1808 – 1875 [0801200]

0801200_Marie_Hennecke_geb._Rocholl.png

Sth Marie Anna Friederike Helene Dorothea HENNECKE

geb. ROCHOLL, Tochter des  Gerhard ROCHOLL [0700700] und seiner Gattin Dorothea geb. BUSCH. Marie heiratete Ihren Cousin Wilhelm – siehe auch nachfolgenden Bericht von Louis ROCHOLL.

EP Wilhelm HENNECKE, Sohn

ds. Johann Thomas ☞Wilhelm 

HENNECKE [0700591] und s. Gattin Wilhelmine HENNECKE geb. ROCHOLL.

keit des Sinnes, kurz in Wahrheit die Nonpareille, wie sie die jugendliche Beamtengeneration der Stadt in wetteifernder Verehrung geheißen. Ihrer Bewerber waren mehr als Tage in der Woche, doch bracht’s eine Krankheit zu Tage, dass sie vor den anderen allen dem Vetter und Hausfreund Hennecke ihr Herz zugewandt, der also durch reichen inneren Gehalt den kaum gehofften Sieg davontrug. Das von Ihnen begründete Haus steht als eine Stätte der Gastlichkeit, des Familien- und Bürgersinns, der Rat- und Hilfsbedürftigkeit da; ein Andenken früherer Verehrung ist es aber immer noch, wenn bei den Referendarien aus jenen Jahrgängen die ältesten Töchter immer Marie heißen.“

Kinder HENNECKE zSoest geboren, evangelisch:

0801201 Wilhelm,  06.05.1834, †  Soest 28.08.1921, Geheimer Justizrat zu Soest, vordem Kreisrichter zu Meinerzhagen; ⚭

Münster i.Wfl. 30.06.1864 mit Sophie HAMMERSCHMIDT, ev.,  Hagen i.Wfl. 18.04.1838, † Soest 11.11.1913, Tochter des Gustav HAMMERSCHMIDT, ref.,  Schwelm 10.04.1807, † Hagen i.Wfl. 20.11.1843, Pfarrer zu Hagen; ⚭ Soest 29.09.1835 mit Julie BEYER (Tochter des Wilhelm Hennecke [0700505]),  luth.,  Soest 12.05.1818, † Soest 26.11.1847. – 7 Kinder.

080120Sophie,  14.10.1836, † Soest 10.04.1840.

080120Marie,  01.09.1839, † Soest 29.05.1840.

080120Luise,  29.08.1841, † Soest 13.05.1874, ledig.

080120Karl,  31.07.1843, † Essen 13.02.1929, Geheimer Justizrat zu Essen; ⚭ Essen 16.10.1875 mit Marie Loerbroks, ev.,

Dortmund 20.07.1853, Tochter des Wilhelm Loerbroks, Justizrat zu Soest, und seiner Gattin Elise Wilhelmi. – 6 Kinder.

080120Ida,  11.06.1845, † Soest 30.04.1909, ledig.

080120Albert,  02.02.1847, † Soest 10.06.1876, Kreisrichter zu Iserlohn, ledig.

 

Hinweis: Die vorgenannten Kinder ([0801201 bis 07]), sowie die Nachkommen von [01] u. [05] samt den weiteren Familienstämmen sind in der Zu-

sammenfassung der karteimäßig beim Familienverband ROCHOLL festgelegten Nachkommen der Wilhelmine HENNECKE geb. ROCHOLL nach der Familie [0700500] erfasst (HR: "und nicht überprüft").

NEXT

BACK

W@D

IVZ 08

Datenspeicher.png

IVZ ∑

W@B