Sth ☞Johann Bernhard ROCHOLL, Sohn des Johann Bernhard ROCHOLL [0703300]. Johann war Kaufmann zu Radevormwald und übernahm den mit dem väterlichen (Bernhard) Geschäft verbundenen Laden, betrieb Kupfer-schlägerei und Kupfer-, Messing- und Eisenwarenhandel. Er war ferner wiederholt Mitglied des Gemeinderats und Kirchmeister.

EP Johanna ☞Maria ROCHOLL geb. HAHNE, Tochter des Conrad Heinrich HAHNE und seiner Gattin Maria Katharina BUDDE.

Kinder zu Radevormwald geboren, reformiert:

08036010904200 Maria Hedwig, 07.03.1829,

† Gräfrath 11.08.1861 (32,4 Jhr. alt).

0803602►0904300 Elise, 15.08.1831, † Halver 19.08.1875 (44 Jhr. alt). 

0803603   Bernhard, 05.11.1834, † Radevormwald 12.11.1834 (1 Woche alt)

0803604   Albert, 17.02.1836, † Gräfrath 23.12.1857 Anm. HR: Aus nachstehendem Auszug aus dem Kirchenbuch der evangelisch-refor-

mierten Gemeinde Gräfraths geht hervor, dass Albert knapp 22-jährig an Schwindsucht verstarb. Er wurde nicht nur mit „Geläut“, sondern auch mit einer Grabrede beerdigt. Geläutet wurde damals nur sehr selten und meist nur für bedeutende Gräfrather Persönlichkeiten. Dies belegt die außergewöhnlich enge Beziehung zu seiner 7 Jahre älteren Schwester Maria Hedwig. Albert war bei seinem Schwager Reinhard Heyderhoff [0904200] als "Lehrling" geführt. 

 
0803404 1857_TodAlbertRocholl.jpg

0803605   Hermann, 19.01.1839, † Radevormwald 23.04.1852 (13,3 Jhr. alt).

0803606   Lidia, 18.11.1841, † Radevormwald 05.04.1863, ledig zu Radevormwald (21,4 Jhr. alt).

0803607   Ernst, 22.08.1844, † Würzburg 21.09.1874 (30,1 Jhr. alt). Kaufmann zu Halver, vordem zu Gräfrath, ledig

NEXT

BACK

W@D

IVZ 08

Datenspeicher.png

IVZ ∑

W@B