Button

Sth Ernst ROCHOLL, Sohn des Karl ROCHOLL [0801100] und s. Gattin Sophie geb. MÖBIUS. Ernst besuchte das Gymnasium zu Arnsberg und Lippstadt. Danach war er bis 1883 in militärischen Diensten (siehe Anh. Nr. 55). Nach Vorbereitung bei der Polizei zu Köln und beim Landratsamt zu Soest 1883 Amtmann zu Salzkotten, 1906 in den Ruhestand zu Bielefeld.

EP ☞Emilie Bertha Henriette

ROCHOLL, geb. MENDEL, deren Vor-fahren vgl. AhLi 30.

0901300_Ernst_Rocholl.jpg

Ernst Rocholl
(1843–1920) [09013
00]

Kinder Geburtsname zu Salzkotten geb. ev.:

0901301  Maria, 26.02.1892, † (_), Lehrerin zu Enger bei Herford

(Hinweis: "Eger bei Herford" widerspricht sich von der geographischen Lage), ledig.

0901302  Karl, 28.07.1893X Hangard bei Amiens (Frankreich) 08.08.1918 (vermißt, begraben ver-

mutlich im Sammelgrab zu Montdidier), cand. chem. zu Bielefeld, Kriegsfreiwilliger (siehe Anh. Nr. 56). – Karl besuchte ab 1899 die Volksschule und danach die Rektoratsschule zu Salzkotten, dann das Real-Gymnasium zu Bielefeld bis zur Reifeprüfung 1911, Student der Naturwissenschaft zu Halle a.d. Saale, ab Ostern 1912 der Chemie zu München, 1915 chemische Verbandsprüfung. April 1915 zum Heeresdienst (siehe Anh. 56)

0901303  Wilhelm15.02.1895, † (_), cand. ing. zu Bielefeld, ledig. 

0901304  Emmy19.03.1897, † (_), technische Assistentin zu Bielefeld, ledig

 

Karl Rocholl
(1893–X1918) [0901302]

NEXT

BACK

W@D

IVZ 09

Datenspeicher.png

IVZ ∑

W@B