Sth Johanna DETKEN, geb. ROCHOLL, Tochter des Johann Heinrich ROCHOL[0804300] und seiner Gattin Dorothea Christine R'LL, gb. SPILCKER.

EP ☞Albert Theodor DETKEN

Buchhändler zu Neapel. Sohn des (nicht überliefert), gen.  "Alberto"  betrieb zusammen  mit seinem Schwager Fritz  DETKEN [0804306] in Neapel die Buchhandlung „DETKEN & ROCHOLL“.

Laut dem Buch "RADER ROCHOLL" bestand die Buchhandlung noch 1938 - allerdings unter anderem Inhaber. –– Auf der Webseite der Staatsbibliothek von Montevergin existiert eine interessante Ergänzung über Bernardo Johannowskj, dem späteren Partner von "Enrico" Detken (vermutlich ist Heinrich Detken gemeint, siehe nachstehend unter "Kinder [0906502]). Bernardo Johannowskj hat die Buchhandlung 1912 ganz übernommen und (vermutlich) bis weit in die 1950er Jahre geführt.

0906591 Detken und Rocholl Buchhandlung.

Reiseführer über Neapel und Umgebung herausgegeben von "Libreria Detken & Rocholl"

Kinder DETKEN zu Neapel geboren, ev.:

0906501  Dorothea, 30.09.1856, † (_); ⚭ Höxter 20.02.1875 mit Otto BEESEL, ev., Schoeneck Westpreussen 04.12.1842,

Stendal 13.01.1906, Oberstabsarzt Dr. med. zu Stendall, Sohn des Michael BEESEL, Rektor zu Schoeneck, und seiner Gattin Johanna NADOLSKI.  7 Kinder und 2 Enkelkinder BEESEL.

0906502  Heinrich, 01.01.1858Neapel 19.10.1915, Buchhändler zu NeapelMinden 10.01.1880 mit Clara SCHWOON,

ev., Bremerhaven 22.01.1853, † (_), Tochter des Melchior SCHWOON, Kaufmann und englischer Konsul zu Bremerhaven, und seiner Gattin Friederike SCHILLING. – 2 Kinder DETKEN und 2 Enkelkinder HEYNIG.

0906503  Fritz, 28.12.1859(_); Buchhändler zu Jena, ledig.

 

NEXT

BACK

W@D

IVZ 09

Datenspeicher.png

IVZ ∑

W@B