.
.

Sth ☞Ernst Friedrich Wilhelm R'll,

Städtischer Garteninspekt. zu Uer-dingen a. Rh., Sohn d. Hermann R'LL  [11057000u.s. Gattin aus

II. Ehe, Emilie  ROCHOLL, geb. VON ELTEN. – Ernst F. besuchte

das Realgymnasium zu Ober-

lahnstein bis zum Einjährigen, 22.04.1892 Antritt der Gärtner-

lehrzeit zu Boppard am Rhein,

ab 05. 03.1894 Besuch der Gärt-nerlehranstalt zu Geisenheim am Rhein), 01.04.1896 Einjährig-Frei-williger im Inf.-Rgt. 68 zu Koblenz, 1897 – 1901 verschiedene Anstel-lungen, 01.11.1901 Stadtgärtner

Ernst Rocholl
(1875 – 1932) [120090
00]

1200600_Ernst_Rocholl.jpg

zu Uerdingen, 04.05.1903 Diplomprüfung zu Geisenheim, 28.02.1913 Ernennung zum Städtischen Garten-

inspektor zu Uerdingen. Verdienst-Krz. für Kriegshilfe.

EP Hermine ROCHOLL, geb. TIMMER, Tochter des Wilhelm TIMMER, Beamter in einer Glasfabrik zu Obernkirchen in Schaumburg,  und seiner Gattin Friederike KOENIG.

Kinder zu Uerdingen geboren, ev.:

12009001  ☞Hermann Ernst Wilhelm, 21.03.1908, † (_,_); Gärtner zu Uerdingen. – Besuchte die Volksschule zu Uerdin-

gen und erlernte die Gärtnerei, ledig.

12009002  ☞Hildegard Emilie Friederike, 25.11.1909† (_,_); Sie besuchte die höhere Töchterschule zu Uerdingen und zu

Godesberg a. Rhein bis zur Untersekunda. Es folgte die Gärtnerlehrzeit zu Uerdingen und Kaiserswerth, am 01.04.1930 die Gärtnerinnenprüfung, Anstellungen zu Aachen und Sürth bei Köln, danach Rückkehr ins Elternhaus, ledig.

12009003  ☞Ernst Georg Richard, 17.10.1911† (_,_), Gartenbautechniker zu Stettin. – Er besuchte die Realschule zu

Uerdingen bis zur Untertertia und erlernte die Gärtnerei zu Uerdingen, nach Ablegung der Gehilfenprüfung Anstellung bei einer Bauschule zu Soest, 1932 zur staatlichen Lehranstalt Geisenheim a. Rhein, Februar 1935 Prüfung als Gartenbautechniker ein halbes Jahr Assistent zu Geisenheim, ab Herbst 1935 in gleicher Stellung Stettin, 1938 Prüfung als Dipl. Garteninspektor zu Geisenheim, danach Anstellung beim Gartenamt der Stadt Leipzig, ledig.

12009004  ☞Werner Helmut, 15.02.1915 (_,_), – Er besuchte das Realgymnasium zu Uerdingen bis zur Reifeprüfung 1935,

nach halbjährigem freiwilligen Arbeitsdienst 02.01.1936 Antritt der Lehrzeit in der "I.G. Farbenindustrie AG" zu Uerdingen, ledig.

NEXT

BACK

W@D

Datenspeicher.png

IVZ

W@B