Sth Gustav Adolf R'LL,  Pfarrer zu Gemünd (Eifel), Sohn  des Heinrich ROCHOLL (Dr. phil.)  [1106000] und s. Gattin Maria ROCHOLL, geb. ERBSLÖH. Gustav besuchte das Gymnasium zu Hannover bis zur Reifeprüfung 1907. Einjährig-Freiwilliger ab dem  01.04.1907 im Inf.-Rgt. 82 zu Göttingen. Ab 1908 Student der Theologie zu Göttingen, Leipzig, Berlin und BonnOktober 1911 erste u. Oktober 1913 zweite theol. Prüfung zu

.
.

Koblenz. 01.04.1912 Zivilerzieher im Kadettenhaus (?im Schloss) zu Oranjenstein, 01.04.1914 Lehrvikar zu Sonsbeck bei Xanten, am 03.08.1914 (im Weltkriege) als Unteroffizier und Offiziersanwärter zum Inf.-Rgt. 159 und an die Westfront, Belagerung von Maubeuge sowie Kämpfe an der Ailette, Oktober 1914 verwundet (neumonatige Lazarettzeit), Juni 1915 Hilfspfarrer zu Oberhausen, März 1916 Lazarettpfarrer zu Ahrweiler und Bonn, 01.12.1916 Anstellung als Pfarrer zu Gemünd

EP Else Anna ROCHOLL [1201102], geb. RICHTER, Tochter des Rudolph

RICHTER [1200191und seiner Gattin Emilie ROCHOLL [1201100].  

Kinder Geburtsname zu Gemünd geboren, ev.:

1201701  Gisela, 22.11.1919.

1201702  ☞Dietrich Günther, 17.06.1921

1201703  ☞Ingeborg Else, 17.06.1923.

1201704  ☞Irmgard Ilse, 09.12.1927† Gemünd 11.12.1927.

1201705  ☞Hildegard Hanna, 11.07.1929.

1201400_und_91_Gustav_Adolf_Rocholl_und_

    Else   und     Gustav Rocholl
   G: (1887 – 19##)  [1201700]

   E: (1893 – 19##)  [1201791]

IVZ12-16

NEXT

BACK

W@D

Datenspeicher.png

IVZ ∑

W@B